Team 2017/2018

TENSCHERT_Werner.jpg

Aktuelle Tabelle

 

Platz 
Mannschaft        
Spiele 
Punkte 
1  Memmingen 28
82
2  Planegg 28 69
3  Ingolstadt
28 61
4  Bergkamen 28 45
5  Düsseldorf 27 28
6  Berlin 28 24
7  Mannheim 28 24
8  Langenhagen 27 0

Sponsoren

Sie finden uns auch unter...

Gäste online

Aktuell sind 7 Gäste und keine Mitglieder online

 

DFEL Bundesliga (letzte Spiele)
 DEB Pokal Berlin

10.03.2018
16:45

 

Memmingen

Indians

Mad Dogs

Mannheim

10:0

17.03.2018
16:00

 

Memmingen

Indians

EBJ
Berlin
 6:1

11.03.2018
14:00

Memmingen

Indians

ESC
Planegg
 7:2

18.03.2018
13:00

 

Memmingen

Indians

ERC
Ingolstadt
 4:1

Knappe Niederlage im ersten Spitzenspiel

(Frauenbundesliga - Grafing) Mit einer denkbar knappen 0:1 Niederlage beim ESC Planegg kam die Frauenmannschaft des ECDC Memmingen am Samstagabend ins Allgäu zurück. Bereits am Sonntagabend bietet sich den Indians Mädels aber Gelegenheit zur Revanche. Um 18:30 Uhr empfangen sie Dauerrivalen Planegg zum Rückspiel am Hühnerberg.

 

Es war das erwartete Topspiel zwischen den beiden punktgleichen Mannschaften an der Tabellenspitze. Dabei gehörten die ersten zwanzig Minuten den Oberbayern, die schneller in das Spiel fanden als die Gäste. Aber auch die Indians hatten Chancen, die Beste bei einen Break vom Kaitlyn Keon, die jedoch an Lena Schuster im Tor der Penguins scheiterte. Im Gegenzug rette dann der Pfosten die Allgäuerinnen vor einem Rückstand. Ein vollkommen anderes Bild dann im zweiten Drittel. Jetzt bestimmten die Maustädterinnen das Geschehen und schnürten Planegg in der eigenen Hälfte ein, doch die Abwehr der Gastgeber hielt dem Druck stand. Die größte Chance zur Führung vergab Manuela Anwander, die nach einem sehenswerten Pass von Julia Gemsjäger nur die Schulter der Planegger Torfrau traf. So blieb es beim 0:0 auch nach 40 Minuten. Die entscheidende Szene des ganzen Spiels dann in der 46. Minute. Ein Pass im Memminger Drittel prallte von einem Schlittschuh direkt vor den Schläger von Sarah MacDonnell, die genau die Lücke zwischen Franzi Albl und dem Pfosten des ECDC Tores fand.  Die Indians intensivierten nochmals ihre Bemühungen, und drückten auf den Ausgleich. Als es kurz vor Spielende nochmals eine Strafzeit gegen die Oberbayern gab, nahm Memmingens Coach Werner Tenschert wenig später auch noch seine Torfrau zugunsten einer weiteren Feldspielerin vom Eis. Doch die Pengiuns hielten dem Dauerdruck stand und retteten so das Resultat über die Zeit.

 

Memmingens Trainer Werner Tenschert nach dem Spiel: „Ich fand, dass beide Teams vollkommen ausgeglichen waren heute, das zeigt auch die Schussstatistik von 27:27. Der Treffer kam recht glücklich zustande, da kann ich niemandem einen Vorwurf machen. Leider hatten wir dieses Quäntchen Glück heute nicht.“

 

Samstag, 14.11.15 – 17:00 Uhr

 

ESC Planegg - ECDC Memmingen Indians 1:0 (0:0/0:0/1:0)

 

Tore:

1:0 (45:04) Sarah MacDonell (Kayla Campero, Viona Harrer)

 

Strafen:

Planegg 18 Min - Memmingen 8 Min

 

Zuschauer: 75

 

Es spielten:

Tor: Franziska Albl

Abwehr: Daria Gleissner, Carina Strobel, Julia Gemsjäger, Carina Bitzer, Theresa Fritz, Susanne Fellner, Lena Klement

Sturm: Nicola Eisenschmid, Kaitlyn Keon, Sarah Robson, Manuela Anwander, Marina Swikull, Larissa Swikull, Julia Seitz, Franziska Busch, Luisa Brugger

 

 


Mehr Informationen über die Memminger Indians finden Sie hier...

 

Mehr Informationen über die Frauen Eishockey Bundesliga (DFEL) finden Sie hier...