Team 2017/2018

DIBOWSKI_Mandy.jpg

Aktuelle Tabelle

 

Platz 
Mannschaft        
Spiele 
Punkte 
1  Planegg 10
 25
2  Ingolstadt 10  25
3  Memmingen     
 7  21
4  Bergkamen 10 12
5  Berlin  8  11
6  Mannheim 10  6
7  Düsseldorf  7 5
8  Langenhagen  8  0

Sponsoren

Sie finden uns auch unter...

Gäste online

Aktuell sind 11 Gäste und keine Mitglieder online

 

MemmingenIndians​

DFEL Bundesliga (letzte Spiele)
 Die nächste Spiele
04.11.2017
19:00

Eisbären Juniors Berlin

Memmingen

Indians

5:0 18.11.2017
12:00

ERC
Ingolstadt

Memmingen

Indians

 
05.11.2017
13:00

Eisbären Juniors Berlin

Memmingen

Indians

3:0

19.11.2017
12:15

 

Memmingen

Indians

EKU
Mannheim
 

Indians Frauen meistern hohe Auswärtshürde Ingolstadt

(Frauenbundesliga-Ingolstadt) Mit einem 3:1 Auswärtserfolg meisterten die Indians Mädels das schwere Spiel beim Tabellendritten ERC Ingolstadt und übernehmen damit wieder die Tabellenführung. Bereits am morgigen Sonntag kommt es um 18:30 Uhr zum Rückspiel in der Memminger Eissporthalle.

 

In einem ausgeglichenen ersten Drittel nutzten die Indians gleich ihr erstes Powerplay zur Führung. Als die Scheibe im Rücken vom ERCI Torfrau Lisa Geml zu liegen kam reagierte Marina Swikull am schnellsten und markierte das 1:0 für die Allgäuerinnen.

 

 

 

Drei Minuten später der Ausgleich für die Gastgeber. Ein Abpraller von Kristin Schmid entwickelte sich zur Bogenlampe und segelte über Freund und Feind hinweg in die Maschen des von Franzi Albl gehüteten Tors. Sämtliche Defensivqualitäten unter Beweis stellen mussten die Memmingerinnen dann zu Beginn des zweiten Abschnitts, als unmittelbar nacheinander zwei Indians auf die Strafbank mussten. Nachdem die ECDC Mädels diese Phase schadlos überstanden, kontrollierten sie das Geschehen auf dem Eis immer mehr. Die Torschussstatistik im zweiten Drittel fiel mit 17:5 deutlich zugunsten der Gäste aus. Das 2:1 für die Maustädterinnen drei Minuten nach dem letzten Seitenwechsel war der Lohn für deren Bemühungen. Bei einer Zwei gegen Eins Situation bewies Larissa Swikull Übersicht und legte ihrer Sturmpartnerin Luisa Brugger mustergültig auf, die sicher verwandelte. Ingolstadt war hauptsächlich bei Kontern gefährlich, doch die Indians blieben spielbestimmend. Als die Gastgeber i der letzten Minute ihre Torhüterin zugunsten einer sechsten Feldspielerin vom Eis nahmen, dauerte es nur wenige Sekunden bis Manuela Anwander die Scheibe abfing und Nicola Eisenschmid das Zuspiel sicher im leeren Tor der Schanzerinnen zum 3:1 Endstand unterbringen konnte.

 

 

„In einem konzentrierten und disziplinierten Match haben wir heute unsere Überzahl- und Unterzahlstärke unter Beweis stellen können und so verdient die drei Punkte mit nach Hause genommen - das trotz zeitweise kleinlicher Entscheidungen zu unseren Ungunsten“ analysierte ECDC Coach Werner Tenschert das Spiel.

 

ERC Ingolstadt - ECDC Memmingen Indians 1:3 (0:0/0:0/1:0)

 

Tore:

0:1 (12:41) Marina Swikull (Nicola Eisenschmid, Julia Gemsjäger) PP+1

1:1 (15:11) Kristin Schmid

1:2 (42:24) Luisa Brugger (Larissa Swikull)

1:3 (59:08) Nicola Eisenschmid (Manuela Anwander) ENG

 

Strafen:

Ingolstadt 10 Min - Memmingen 8 Min

 

Zuschauer: 102

 

Es spielten:

Tor: Franziska Albl

Abwehr: Daria Gleissner, Carina Strobel, Julia Gemsjäger, Carina Bitzer, Theresa Fritz,  Lena Klement, Tiana Rehder

Sturm: Nicola Eisenschmid, Kaitlyn Keon, Sarah Robson, Manuela Anwander, Marina Swikull, Larissa Swikull, Julia Seitz, Luisa Brugger

 


Mehr Informationen über die Memminger Indians finden Sie hier...

 

Mehr Informationen über die Frauen Eishockey Bundesliga (DFEL) finden Sie hier...