Team 2017/2018

MUSCHIK_Vanessa.jpg

Aktuelle Tabelle

 

Platz 
Mannschaft        
Spiele 
Punkte 
1  Planegg 10
 25
2  Ingolstadt 10  25
3  Memmingen     
 7  21
4  Bergkamen 10 12
5  Berlin  8  11
6  Mannheim 10  6
7  Düsseldorf  7 5
8  Langenhagen  8  0

Sponsoren

Sie finden uns auch unter...

Gäste online

Aktuell sind 27 Gäste und keine Mitglieder online

 

MemmingenIndians​

DFEL Bundesliga (letzte Spiele)
 Die nächste Spiele
04.11.2017
19:00

Eisbären Juniors Berlin

Memmingen

Indians

5:0 18.11.2017
12:00

ERC
Ingolstadt

Memmingen

Indians

 
05.11.2017
13:00

Eisbären Juniors Berlin

Memmingen

Indians

3:0

19.11.2017
12:15

 

Memmingen

Indians

EKU
Mannheim
 

Schwer umkämpfter Heimerfolg über Ingolstadt

(Frauenbundesliga- Memmingen) Während der 3:1 Erfolg über Ingolstadt am Samstag im Lager der Indians noch als verdient eingestuft werden konnte, war das 4:3 gegen den gleichen Gegner am Sonntagabend in der heimischen Eissporthalle am Ende eher glücklich. Durch die beiden Erfolge bauten die Memmingerinnen die Tabellenführung in der Frauen-Bundesliga aus. Mit 32 Punkten aus 13 Spielen liegen sie nun vier Punkte vor Planegg und zehn vor Ingolstadt, beide mit je 11 Spielen.

 

Die Voraussetzungen waren klar: Ingolstadt musste unbedingt in Memmingen punkten, um ernsthaft weiter ein Wörtchen im Meisterschaftsrennen mitreden zu können. Dementsprechend vorbereitet gingen die Maustädterinnen sehr konzentriert in das Spiel. Sie begannen genau dort, wo sie am Vortag aufgehört hatten und setzten den Gegner mit druckvollem und passgenauem Spiel unter Druck. Die Gäste kamen erst nach acht Minuten erstmals ernsthaft ins Memminger Drittel, als eine Indians Spielerin die Strafbank drückte. Einziger Kritikpunkt von Coach Werner Tenschert beim ersten Pausentee war das Auslassen der zahlreichen Chancen.

 

 

Nach dem ersten Seitenwechsel wendete sich das Blatt und jetzt dominierten die Oberbayern. Und die Gäste nutzten ihrerseits die Überlegenheit nun besser und ERCI Kapitänin Andrea Lanzl bezwang Franzi Albl erstmals zur 0:1 Führung (25. Min). Eine Überzahlsituation brachte den Maustädterinnen dann den Ausgleich. Wieder einmal bewies dabei Marina Swikull ihren Torriecher und glich zum 1:1 aus (33.). Nur drei Minuten später die erneute Ingolstädter Führung durch Tracy McCann (36.). Neun Sekunden vor der zweiten Drittelpause durften erneut die Allgäuerinnen jubeln. Julia Seitz spielte die Scheibe von hinter dem Gästetor so an die Schulter von Torfrau Julia Huber, dass sie von dort ins Ingolstädter Tor prallte.

 

 

 

Genauso spannend verlief dann auch der letzte Spielabschnitt. In der 51. Minute die erstmalige Memminger Führung, erneut war Julia Seitz erfolgreich. Und wieder dauerte es nur drei Minuten bis zum nächsten Treffer. Andrea Lanzl gelang mit ihrem zweiten Tor der 3:3 Ausgleich (53.). Die Gastgeber standen nun gewaltig unter Druck und konnten kaum noch selber für Entlastung sorgen. Spielentscheidend dann eine Hinausstellung gegen ERCI Importspielerin McCann drei Minuten vor der Schlusssirene. Die Indians ließen sich diese Chance nicht entgehen und Daria Gleissner markierte mit einem platzierten Schuss von der blauen Linie das 4:3  (59.). Die Schanzerinnen nahmen wie schon am Vortag ihre Torfrau zugunsten einer sechsten Feldspielerin vom Eis doch auch diese Maßnahme half nichts mehr.

 

„Wir haben nach einem sehr guten ersten Drittel, das gut und gerne auch 2:0 für uns hätte ausgehen können, ziemlich den Faden verloren“ kritisierte Memmingens Übungsleiter Werner Tenschert seine Truppe. „Aber dank unseres effektiven Über- und Unterzahlspiels und einer starken Torhüterin Franziska Albl konnten wir dieses Spiel dennoch für uns entscheiden“.

 

Am kommenden Wochenende gehen die Indians Mädels dann erneut auf weite Fahrt. Mit zwei Partien beim Vierten OSC Berlin stehen die nächsten schweren Aufgaben auf dem Programm.

 

ECDC Memmingen Indians - ERC Ingolstadt 4:3 (0:0/2:2/2:1)

Tore:

0:1 (24:13) Andrea Lanzl

1:1 (32:56) Marina Swikull (Susanne Fellner, Nicola Eisenschmid) PP+1

1:2 (35:44) Tracy McCann (Eva Byszio, Kristin Schmid)

2:2 (39:51) Julia Seitz PP+1

3:2 (50:10) Julia Seitz (Kaitlyn Keon)

3:3 (52:52) Andrea Lanzl (Danielle Gagne)

4:3 (58:01) Daria Gleissner (Sarah Robson) PP+1

 

Strafen:

Memmingen 10 Min – Ingolstadt 16 Min

 

Zuschauer: 119

 

Es spielten:

Tor: Franziska Albl

Abwehr: Daria Gleissner, Carina Strobel, Julia Gemsjäger, Carina Bitzer, Theresa Fritz,  Lena Klement, Susanne Fellner

Sturm: Nicola Eisenschmid, Kaitlyn Keon, Sarah Robson, Manuela Anwander, Marina Swikull, Larissa Swikull, Julia Seitz, Luisa Brugger

 

 


Mehr Informationen über die Memminger Indians finden Sie hier...

 

Mehr Informationen über die Frauen Eishockey Bundesliga (DFEL) finden Sie hier...