Team 2017/2018

GEMSJGER_Peter.jpg

Aktuelle Tabelle

 

Platz 
Mannschaft        
Spiele 
Punkte 
1  Planegg 10
 25
2  Ingolstadt 10  25
3  Memmingen     
 7  21
4  Bergkamen 10 12
5  Berlin  8  11
6  Mannheim 10  6
7  Düsseldorf  7 5
8  Langenhagen  8  0

Sponsoren

Sie finden uns auch unter...

Gäste online

Aktuell sind 50 Gäste und keine Mitglieder online

 

MemmingenIndians​

DFEL Bundesliga (letzte Spiele)
 Die nächste Spiele
04.11.2017
19:00

Eisbären Juniors Berlin

Memmingen

Indians

5:0 18.11.2017
12:00

ERC
Ingolstadt

Memmingen

Indians

 
05.11.2017
13:00

Eisbären Juniors Berlin

Memmingen

Indians

3:0

19.11.2017
12:15

 

Memmingen

Indians

EKU
Mannheim
 

Letzte Partie vor der Weihnachtspause – Erfolgsserie soll ausgebaut werden

(DFEL-Memmingen) Voller Selbstvertrauen gehen die Frauen der Memminger Indians in die letzte Partie vor der Weihnachtspause gegen die „Mad Dogs“ aus Mannheim. Nach acht Siegen in Folge soll die Serie am Samstag um 16:45 Uhr am heimischen Hühnerberg fortgesetzt und weitere drei Punkte eingefahren werden.



Zuletzt wussten die Maustädterinnen gegen den OSC Berlin zweimal mit 4:1 bzw. 5:0 zu überzeugen und das obwohl Trainer Werner Tenschert auf einige seiner Stammkräfte verzichten musste. In den letzten sechs Heimspielen erzielten die Indians Mädels bemerkenswerte 40 Treffer und mussten nur zwei Gegentreffer hinnehmen.


 Indians Stürmerin Marina Swikull (#18) bei der ersten Begegnung in Mannheim


Der Wochenendgegner Mannheim liegt derzeit auf Rang sechs der Tabelle. Die Kurpfälzerinnen konnten ihre beiden Heimspiele gegen Schlusslicht Hannover für sich entscheiden und überraschten in Berlin mit einem 2:1 Auswärtserfolg. Die Memmingerinnen gewannen das erste Spiel in der Mannheimer SAP Arena mit 3:0, Mitte November gab es am heimischen Hühnerberg  ein 6:0 über die „Mad Dogs“.


  Belagerungszustand vor dem Mannheimer Tor / Julias Seitz (#21), Caitlyn Gilligan (#55) und Jenn More (#24)


„Unser Hauptziel sind drei Punkte“ lautet die Vorgabe von ECDC Übungsleiter Tenschert. „Damit könnten wir an der Tabellenspitze überwintern, was eine super Motivation für die, ab Mitte Januar folgenden schweren Aufgaben wäre.“ Zudem ist nach der Partie am Samstag die Weihnachtsfeier geplant und da möchte gewiss Jeder, dass St. Nikolaus das ein oder andere Geschenk vorbeibringt und nicht Knecht Ruprecht die Rute auspacken muss.



  Nicola Eisenschmid (#11) mit aktrobatischem Einsatz


Mehr Informationen über die Memminger Indians finden Sie hier...


Mehr Informationen über die Frauen Eishockey Bundesliga (DFEL) finden Sie hier...