Team 2017/2018

KOLBECK_Daniela.jpg

Aktuelle Tabelle

 

Platz 
Mannschaft        
Spiele 
Punkte 
1  Planegg 12
 31
2 Memmingen      9 27
3  Ingolstadt
11  25
4  Bergkamen 12 17
5  Berlin 10  11
6  Mannheim 11 6
7  Düsseldorf  8 6
8  Langenhagen  9  0

Sponsoren

Sie finden uns auch unter...

Gäste online

Aktuell sind 50 Gäste und keine Mitglieder online

 

MemmingenIndians​

DFEL Bundesliga (letzte Spiele)
 Die nächste Spiele
18.11.2017
12:00

ERC
Ingolstadt

Memmingen

Indians

2:7

25.11.2017
19:30

 

EKU
Mannheim

Memmingen

Indians

 
19.11.2017
12:15

 

Memmingen

Indians

EKU
Mannheim
 2:1

26.11.2017
17:00

 

EKU
Mannheim

Memmingen

Indians

 

Indians Mädels schießen sich den Frust von der Seele

(DFEL-Memmingen) Einen Tag nach der knappen Auswärtsniederlage gegen Planegg schossen sich die Indians Mädels beim 11:0 (4:3/3:0/4:0) Kantersieg in Mannheim den Frust von der Seele. Auch ohne die beruflich verhinderten Manuela Anwander und Julia Seitz waren die Mad Dogs zu keiner Zeit dem Dauersturmlauf der Allgäuerinnen gewachsen.


Das muntere Tore Schießen für die Indians eröffnete Marina Swikull nach vier Spielminuten. Bis zum ersten Seitenwechsel trugen sich dann zwei Mal Daria Gleissner (11./20.) und Jennifer More (14.) in die Torschützenliste ein. Emma Schweiger im Memminger Tor wurde nur ganz selten gefordert, ihr Gegenüber im Mannheimer Kasten, Shirley Krämer dagegen stand unter Dauerbeschuss. Im zweiten Drittel schraubten die Indians das Zwischenresultat nach Treffen von Antje Sabautzki (22.), Jennifer More (29.) und Nicola Eisenschmid (32.) auf 7:0 in die Höhe. Auch im letzten Drittel zeigten sich die Indians torhungrig, erneut war Nicola Eisenschmid (44.) erfolgreich, anschließend trafen noch Katharina Ott (49.), Marina Swikull (55.) und Shannon Stewart (56.) zum 11:0 Endstand.



In allen vier Saisonspielen gegen Mannheim kamen die Indians so zu 30 Treffern und blieben ohne jedes Gegentor.


Die Memmingerinnen liegen nach 19 Spieltagen mit 48 Punkten drei Zähler hinter Planegg auf Rang zwei der Tabelle gefolgt von Ingolstadt, die erst 16 Spiele absolviert haben (39 Punkte). Die Frauen Bundesliga pausiert nun wegen der Olympia-Qualifikation der Nationalmannschaft für zwei Wochen. Mitte Februar geht es für die Memmingerinnen dann weiter mit zwei Gastspielen beim OSC Berlin.



Tore

0:1 Marina Swikull (03:03 /Katharina Ott, Nicola Eisenschmid))

0:2 Daria Gleissner (11:00 / Nicola Eisenschmid, Katharina Ott)

0:3 Jennifer More (13:15/Remi Martin, Shannon Stewart)

0:4 Daria Gleissner (19:54 /Marina Swikull, Nicola Eisenschmid)

0:5 Antje Sabautzki (21:16 / Jennifer More, Shannon Stewart)

0:6 Jennifer More (28:33 / Antje Sabautzki, Carina Strobel)

0:7 Nicola Eisenschmid (31:15 /Marina Swikull, Katharina Ott)

0:8 Nicola Eisenschmid (43:41/ Marina Swikull, Katharina Ott)

0:9 Katharina Ott(48:07 /Marina Swikull, Nicola Eisenschmid)

0:10 Marina Swikull (54:22 / Daria Gleissner, Lena Kartheininger)

0:11 Shannon Stewart (55:56 / Antje Sabautzki, Jennifer More)


Strafen

Mannheim 2 - Memmingen 0 Min




Es spielten





Emma Schweiger (60:00)  Vanessa Muschik / Daria Gleissner, Lena Kartheininger, Carina Strobel, Remi Martin, Anna-Lena Niewollik, Tiana Rehder/ Antje Sabautzki, Jennifer More, Shannon Stewart, Nicola Eisenschmid, Marina Swikull, Katherina Ott Lena Schurr, Carina Bitzer, Nadine Schattner, Antonia Jekel


Mehr Informationen über die Memminger Indians finden Sie hier...


Mehr Informationen über die Frauen Eishockey Bundesliga (DFEL) finden Sie hier...