Team 2017/2018

NIEWOLLIK_Anna-Lena.jpg

Aktuelle Tabelle

 

Platz 
Mannschaft        
Spiele 
Punkte 
1  Memmingen 28
82
2  Planegg 28 69
3  Ingolstadt
28 61
4  Bergkamen 28 45
5  Düsseldorf 27 28
6  Berlin 28 24
7  Mannheim 28 24
8  Langenhagen 27 0

Sponsoren

Sie finden uns auch unter...

Gäste online

Aktuell sind 60 Gäste und keine Mitglieder online

 

DFEL Bundesliga (letzte Spiele)
 DEB Pokal Berlin

10.03.2018
16:45

 

Memmingen

Indians

Mad Dogs

Mannheim

10:0

17.03.2018
16:00

 

Memmingen

Indians

EBJ
Berlin
 6:1

11.03.2018
14:00

Memmingen

Indians

ESC
Planegg
 7:2

18.03.2018
13:00

 

Memmingen

Indians

ERC
Ingolstadt
 4:1

Saisonvorbericht 2014/15

(Memmingen) Die Frauenmannschaft der ECDC Indians startet am kommenden Wochenende in ihrer 23.Saison in der höchsten deutschen Spielklasse. Zum Auftakt reist das Team von Werner Tenschert zu den „Bärinnen“ des EC Bergkamen. Nach zwei Vizemeistertiteln, dem Gewinn des DEB Pokals und einem dritten Platz gilt in dieser Spielzeit das Erreichen des Pokalturniers Mitte März als Hauptziel der Allgäuerinnen.

 

Zu- und Abgänge

Nach den olympischen Winterspielen in Sotschi im Februar gibt es einen größeren personellen Umbruch im Kader der Maustädterinnen. Verteidigerin Susanne Fellner stellt künftig ihre berufliche Karriere in den Mittelpunkt und bei Stürmerin Franziska Busch stehen zwei längst fällige Operationen an, die einen Einsatz in den kommenden Monaten verhindern. Ebenso aus gesundheitlichen Gründen steht Luisa Brugger ihrem Team momentan nicht zur Verfügung. Dazu kommt Jacqueline Janzen, die wegen Sotschi ein Jahr Schulpause eingelegt hat, und sich nun voll auf ihren Abschluss konzentrieren will sowie Miriam Pokopec, die nach acht Jahren bei den Indians zum ERC Ingolstadt wechselt.

 

Die Indians Verantwortlichen haben deshalb ihrem Kader eine „Verjüngungskur“ verordnet. Die Verteidigerinnen Carina Strobel (17 Jahre, HC Landsberg), Saskia Wirth (17, EC Stuttgart), Franziska Oertel (16, eigener Nachwuchs) und Tiana Rehder (15, EV Bad Wörishofen) stoßen zum Team ebenso wie die Stürmerinnen Nicole Rjasanow (17, Langenhagen), Saskia Tögel (17, eigener Nachwuchs) und Franziska Wanner (16, EC Ulm/Neu-Ulm). Auf den Ausländerpositionen wird es zwei bekannte Gesichter geben: die beiden Kanadierinnen Erin Normore und Kathleen Smith (beide 27) geben ihr Comeback bei den Allgäuerinnen.

 

Die Liga

Die Frauen des ESC Planegg gehen als erneuter Favorit in die neue Bundesligarunde. Doch auch die Eisladies des OSC Berlin, dessen Verjüngungskur bereits letzte Saison erste Erfolge zeigte, möchten um den Titel ein Wörtchen mitreden. Schließlich will sich auch der ERC Ingolstadt nicht mehr mit Platz fünf zufrieden geben und hat sich, wie schon in den vergangenen Spielzeiten, mit erfahrenen Spielerinnen von anderen Vereinen verstärkt. Immer für eine Überraschung gut sind auch die Bärinnen des EC Bergkamen, die für jedes der anderen Teams zum Stolperstein werden können.

 

Das Ziel

Nach zwei Vizemeisterschaften, dem Gewinn des Pokalturniers und einem dritten Platz im Vorjahr haben die Indians die Messlatte heruntergesetzt. Primäres Ziel ist die Teilnahme am DEB Pokalturnier Mitte März 2015 in Berlin. Dafür ist mindestens Platz vier notwendig, da Berlin aus Ausrichter ohnehin gesetzt ist. „Der Cut nach Olympia trifft uns ganz besonders und unsere jungen Mädchen werden die Zeit bekommen, um sich zu entwickeln“ so Memmingens Coach Werner Tenschert. „Ich glaube dennoch, dass es eine spannendere Saison wird als letztes Jahr. Von den Top fünf Vereinen  kann an einem guten Tag Jeder Jeden schlagen“

 

Der Auftakt

Zum Ligaauftakt reisen die Maustädterinnen am Wochenende zum EC Bergkamen. Ein besonders kampfstarker Gegner wartet am Samstag und Sonntag auf die Allgäuerinnen. Die „Bärinnen“ haben bereits zwei Meisterschaftspartien erfolgreich beendet: vor zwei Wochen bezwangen sie den Aufsteiger aus Mannheim deutlich mit 2:0 bzw. 9:0 Toren.

 

Am Samstag, den 18. Oktober, empfangen die Maustädterinnen dann die Frauen des SC Garmisch-Partenkirchen zum ersten Heimspiel am Hühnerberg.

 

 


Mehr Informationen über die Frauen Eishockey Bundesliga (DFEL) finden Sie hier...