Team 2017/2018

SCHATTNER_Nadine.jpg

Aktuelle Tabelle

 

Platz 
Mannschaft        
Spiele 
Punkte 
1  Planegg 10
 25
2  Ingolstadt 10  25
3  Memmingen     
 7  21
4  Bergkamen 10 12
5  Berlin  8  11
6  Mannheim 10  6
7  Düsseldorf  7 5
8  Langenhagen  8  0

Sponsoren

Sie finden uns auch unter...

Gäste online

Aktuell sind 64 Gäste und keine Mitglieder online

 

MemmingenIndians​

DFEL Bundesliga (letzte Spiele)
 Die nächste Spiele
04.11.2017
19:00

Eisbären Juniors Berlin

Memmingen

Indians

5:0 18.11.2017
12:00

ERC
Ingolstadt

Memmingen

Indians

 
05.11.2017
13:00

Eisbären Juniors Berlin

Memmingen

Indians

3:0

19.11.2017
12:15

 

Memmingen

Indians

EKU
Mannheim
 

Letztes Spiel vor der Weihnachtspause – am Sonntag in Grafing

(Memmingen) Es ist genau Halbzeit der Saison 2014/15 in der Frauenbundesliga für die Memminger Indians. Gegen jedes Team traten die Mädels von Coach Werner Tenschert bis jetzt zweimal an, derzeit stehen fünf Siege und drei Niederlagen zu Buche. Viermal hieß es nach regulärer Spielzeit Unentschieden, beim anschließenden Penaltyschießen konnten sich die Memmingerinnen einmal den Zusatzpunkt sichern. So liegen Sie derzeit mit zwanzig Punkten auf Rang vier in der Tabelle, sechs Punkte vor dem EC Bergkamen. Ingolstadt ist mit einem Spiel mehr Zweiter (28 Punkte), Berlin Dritter (26). Auch wenn es zum Gratulieren noch zu früh ist, wird Meister Planegg der erneute Titelgewinn nicht mehr zu nehmen sein. So geht es für die Mannschaften auf den Plätzen zwei bis fünf noch um Silber, Bronze und natürlich um Rang vier, der zur Teilnahme am DEB Pokalturnier im März berechtigt.

 

„Wir sind voll im Soll“ zieht ECDC Trainer Werner Tenschert eine kleine Zwischenbilanz. „Unser primäres Ziel ist Platz vier, alles darüber hinaus wäre nach den Abgängen zu Saisonbeginn mit unserer jungen Truppe ein toller Erfolg“. Hauptkonkurrent im Rennen um Platz vier ist derzeit Bergkamen, die am kommenden Wochenende zweimal in Berlin antreten müssen. Aber auch ein Platz auf „dem Stockerl“ ist für die Maustädterinnen durchaus noch drin, der Rückstand auf Ingolstadt und Berlin ist noch lange nicht zu groß und beide Mannschaften haben gegen die bereits abgeschlagenen Teams Garmisch und Mannheim schon mehr Partien absolviert als die Indians Mädels.

 

 

 

Allerdings wird es am Sonntag beim Meister und Tabellenführer Planegg relativ schwierig für die Allgäuerinnen werden, etwas für das Punktekonto zu tun. Einen einzigen Zähler mussten die Oberbayern bislang abgeben, nur Berlin erreichte ein Unentschieden nach 60 Minuten. Auch beim EWCC, dem Cup der europäischen Meister zeigte Planegg ein starkes Auftreten und scheiterte am Ende nur knapp gegen den starken Schweizer Meister Lugano. Die Indians unterlagen in den beiden bisherigen Begegnungen mit 1:5 bzw, 2:5 und reisen so als klarer Außenseiter am Sonntag nach Grafing.

 


Mehr Informationen über die Memminger Indians finden Sie hier...

 

Mehr Informationen über die Frauen Eishockey Bundesliga (DFEL) finden Sie hier...